Tickets

Home

Liebe intermezzo-Freunde, auch im 16. Jahr der intermezzo-Konzerte dürfen Sie sich wieder auf ein spannendes
Programm mit inspirierender Musik aus Europa und den USA freuen. Das Herz des europäischen Jazz pulsiert seit einigen Jahren in London, und so starten wir im 
Januar mit einem Konzert des großartigen Pianisten Ivo Neame und seines Quartetts. Im Februar beweist die faszinierende Filippa Gojo, dass auch Deutschland fantastische junge Jazzsängerinnen hervorbringen kann. Mit Allison Miller und ihrem Sextett „Boom Tic Boom“ konnten wir für den März eines der aktuell angesagten 
New Yorker Jazz-Ensembles buchen. Vor der Sommerpause dürfen wir uns im Mai 
auf Markus Stockhausen freuen, den wohl unbestritten größten deutschen Jazz-Trompeter, mit seiner Band QUADRIVIUM. Das zweite Halbjahr setzt einen Schwerpunkt im skandinavischen Jazz mit zwei 
aktuell gefeierten Künstlern des ACT-Labels: Auf das September-Konzert des phänomenalen Magnus Lindgren und seiner Band „Stockholm Underground“ folgt 
im Oktober mit der wunderbaren Ida Sand ein Ausflug in den Soul-Jazz.
Der Jahresabschluss im November gehört einem der ganz großen europäischen Bassisten. Der hoch dekorierte Renaud Garcia-Fons aus Paris wird uns mit seinem 
Trio virtuosen Jazz vom Allerfeinsten servieren. Alles in allem also wieder ein faszinierendes Programm, auf das wir sehr stolz sind. Dass wir als ehrenamtlich tätiges Team die intermezzo-Konzerte auf diesem hohen Niveau etablieren können – und dies bei zwar leicht erhöhten, aber auch weiterhin außergewöhnlich niedrigen Eintrittspreisen - verdanken wir unserem treuen und weiter wachsenden Publikum. Ein großer Dank geht auch an unseren voll besetzten Sponsorenkreis, mit dessen Unterstützung wir manchmal das Unmögliche möglich machen. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen! Ihr intermezzo-Team

Kontakt

Presse & Archiv

Disclaimer/Impressum

Datenschutz